Qigong Yangsheng

Anwendungsspektrum
– ganzheitliches Wohlfühlen
– prophylaktische und unterstützende Gesundheitspfleg
– Haltungs- und Bewegungsschulung
– Reduktion und Wahrnehmung von Stressauslösern
– Anregen und Entspannen
– Wahrnehmung der Selbstwirksamkeit
Herkunft und Bedeutung des Qigong Yangsheng
Innerhalb der „traditionellen chinesischen Medizin“ (TCM) stellt Qigong den aktiven Teil dar, hier steht das eigene Bemühen um Gesundheit und Gesunderhaltung im Mittelpunkt. Das Wort Qigong setzt sich zusammen aus den Begriffen „Qi“ hier mit Lebenskraft übersetzt und „gong“, das so viel wie beharrliches Üben bedeutet. Der Begriff „yangsheng“ hat eine dreitausendjährige Tradition und bezeichnet Methoden, die der Pflege des Lebens, der Gesundheit und der Ausgewogenheit dienen.
Imagination und Konzentration
Positive Bewertungen über die Bedeutung der Vorstellungskraft gibt es zunehmend auch aus der neueren Forschung. Demnach wirkt sich Entspannung auf der körper-lichen Ebene in Verbindung mit angenehmen Vorstellungen nachweislich auf das körperliche Geschehen bis zur zellulären Ebene aus.
Die 6 Prinzipien
Alle Qigong-Übungen basieren dabei auf Prinzipien, die zugleich auch als gesundheitsfördernde Lebens-Richtlinien erfahren und geübt werden können:
– Entspannung, Ruhe, Natürlichkeit
– Vorstellung und Lebenskraft folgen einander
– Bewegung und Ruhe gehören zusammen
– Oben leicht, unten fest
– Das richtige Maß finden
– Schritt für Schritt üben
Regelmäßiges Üben
Durch die Übungen wird das Wahrnehmungsvermögen sensibilisiert, in besonderem Maße für innere und äußere Prozesse.
Man sollte sich auf ein regelmäßiges Üben einlassen um Vorzüge und Wirkung der Qigong Übungen optimal zu erfahren. Es bedarf keinen großen Aufwand oder Mittel, nur Zeit sollte man sich regelmäßig nehmen.
Sonstiges
Gesundheitliche Beeinträchtigungen bilden selten ein Hindernis, die Übungen können in den meisten Fällen den jeweiligen Befindlichkeiten angepasst werden.
Durch ihre unterschiedlichen Werdegänge, der Ausbildung mit Abschlüssen der Qigong-Ausbildung bei der medizinischen Gesellschaft Qigong Yangsheng ergänzen sich Dr. Werner Waters und Gabriele Schugt-Waters auf ideale Weise und können den Teilnehmern ein optimales Fundament für die Übungen bieten. Beide Kursleiter bilden sich stetig weiter und bieten ein breites Spektrum verschiedener Übungssequenzen des Qigong.