Tai Chi Chuan

Eine Jahrtausende alte Bewegungsmeditation aus kreisförmig
weichen, ineinander übergehenden Bewegungsabläufen.
Regelmäßig ausgeführtes Tai Chi führt hin zu
• intensiver, bewusster Atmung
• verbesserter Durchblutung
• gestärkter Muskulatur zur Unterstützung
der Gelenke und Entlastung der Wirbelsäule
• verbesserter rückengerechter Körperhaltung
• Entspannung durch Konzentration und Ruhe
• Freude an Körperbeherrschung
• und allgemeinem Wohlbefinden.
Das Erlernen von Tai Chi Chuan ist an keine Altersgruppe gebunden
und bedarf weder körperlicher Fitness noch spezieller Vorkenntnisse.
In der Gruppe erlernt, kann es bald alleine durchgeführt werden.
Ein Grundkurs geht über 2 Semester und beinhaltet, neben dem
Erlernen der Pekingform, bewegungsverwandte Übungen u.a.
aus dem Qigong, Entspannungsteile, Meditation, Massage.
Die Stunden sind aufeinander aufbauend und ein Grundkurs geht
über 2 Semester.