SKI-CLUB BRÜHL
Startseite Ski-Club Brühl
Wir über uns
Mitgliederinformationen
Unser Sportangebot
Veranstaltungen & Reisen
Ski-Club Brühl Fotoalbum
Vorstand & Kontakt
Unsere Übungsleiter
Presse
Links
Impressum

151666 
 
Bergpanorama
Pressemitteilung vom 11.07.2015:
Tour de Rur
11.7.2015 Tour de Rur
[Bild anklicken zum Vergrössern]
Ski Club Brühl radelte den Eifel-Ardennen- / Vennbahn- und RurUferRadweg bei tropischen Temperaturen
Vom 03. bis 05. Juli 2015 radelten 22 Mitglieder und Gäste des Brühler Ski-Clubs unter der Leitung von Ralf Weidenbach und Willi Jezewski ca. 230 km von Pronsfeld (Eifel) bis nach Roermond (Niederlande).

Mit dem Bus ging es am Freitag früh nach Pronsfeld bei Prüm. Über den Eifel-Ardennen Radweg führte die Tour nach St. Vith in Belgien und von dort weiter über den Vennbahn-Radweg. Trotz stetig steigender Temperaturen, die in der Spitze 38°erreichten, radelte die Gruppe nach der Mittagspause frohen Mutes Monschau entgegen. Hier konnte endlich die heiß ersehnte Dusche genommen werden, um den Staub abzuwaschen und erfrischt für das Abendessen zu sein. Danach genossen die meisten den tropisch warmen Sommerabend und ließen ihn nach einem Spaziergang durch Monschau bei einem kühlen Drink ausklingen. Der zweite Tag begann mit einer Führung durch Monschau, die einen Einblick in die lange Geschichte des historischen Örtchens gab. Gegen 10:45 Uhr hieß es wieder „aufsatteln“. Über den landschaftlich schönen und häufig schattigen RurUferRad¬weg ging es zum nächsten Mittagsetappenziel Rurberg, welches gegen 12:40 Uhr nach einer gefühlt endlosen Steigung erreicht wurde. Wegen der großen Hitze entschied sich ein Teil der Gruppe die Strecke abzukürzen und fuhr mit dem Schiff über die Rurtalsperre bis Schwammenaul. Von dort radelt die Gruppe gemeinsam weiter über Heimbach bis Obermaubach dem Ziel des zweiten Tages. Sonntagfrüh um 9:00 Uhr starteten die Radler zur letzten und mit ca. 98 km längsten Etappe der 3-Tagesradtour. Ein kleiner Teil kürzte um ca. 16 km ab und fuhr bis Düren mit der Bahn. Hinter Düren trafen die beiden Gruppen wieder aufeinander. Gemeinsam ging es über Linnich, am Rurufer entlang in Richtung Roermond. Ca. 6 km vor dem Ziel riss bei einem Radfahrer die Kette. Zeitgleich kündigte sich ein Wetterwechsel mit dunklen Wolken und heftigem Wind an. Während die Tourleiter mit einigen Helfern versuchten die Kette des defekten Rades zu reparieren, trat das Gros der Gruppe nochmals kräftig in die Pedale um Roermond trocken zu erreichen. Die Kette ließ sich mit dem vorhandenen Werkzeug nicht reparieren. Daher schleppten die Helfer den Radler auf seinem defekten Rad ab und zogen ihn mit einem Seil nach Roermond. Am Ende erreichten alle wohlbehalten und trocken das Ziel. Der Wind hatte die Wolken vertrieben und so konnte die Tour auf dem Marktplatz bei Sonnenschein ausklingen. Um 19:30 Uhr wartete der Bus am vereinbarten Parkplatz und brachte alle wohlbehalten zurück nach Brühl. Beim Ausladen der Fahrräder setzte kräftiger Regen ein, so dass der Regenschutz doch noch zum Einsatz kam. Infos und Fotos zur Tour unter www.ski-club-bruehl.de