SKI-CLUB BRÜHL
Startseite Ski-Club Brühl
Wir über uns
Mitgliederinformationen
Unser Sportangebot
Veranstaltungen & Reisen
Ski-Club Brühl Fotoalbum
Vorstand & Kontakt
Unsere Übungsleiter
Presse
Links
Impressum

151666 
 
Bergpanorama
Pressemitteilung vom 24.02.2013:
Jugend-Ski-Fahrt des Ski-Club Brühl über Sylvester
Zum Jahreswechsel war der Ski-Club Brühl mit Fahrtenleiterin Astrid Klemmer zusammen mit dem Reiseunternehmen Grüsgen wieder mit 20 Jugendlichen zum Ski- und Snowboard- Fahren unterwegs. Am 29.12.12 ging es am frühen Morgen auf nach Flachau im Salzburger Land. Bei hervorragenden Schneebedingungen und guter Unterkunft hatten die Jugendlichen Sport und Spass. Nicht weit vom Ort entfernt, bestand die Möglichkeit, gemeinsam am Abend Flachau zu erkunden. Anfänger und Fortgeschrittene machten das Skigebiet Flachau/Wagrain und auch angrenzende Gebiete wie Flachauwinkel und Zauchensee, die mit dem Skibus in kurzer Zeit zu erreichen waren, unsicher. In kleinen Gruppe eingeteilt ging es morgens, mit einem Lunchpaket bewaffnet, um 9 Uhr auf die Piste und erst gegen 16:30 Uhr trudelte die Gruppe im Haus, dass fußläufig vom Lift entfernt lag, ein. 6 Tage genossen die Jugendlichen schönes Wetter, Schneefall und auch Freiheit, die immer in Absprache mit den Betreuern bestand. Ohne Verletzte und nach einer langen Rückfahrt kam die Gruppe am 05.01.13 wieder glücklich und gut erholt zurück. Auch über Silvester 2013/14 wird wieder eine Fahrt für Jugendliche angeboten. Es geht nach Wagrain in das Jugendhotel Markushof, welches direkt an der Piste liegt und super Leistungen für den Preis anbietet. Es entstehen keine weiteren Kosten außer dem Reisepreis für Nichtanfänger. Da recht früh eine ungefähre Teilnehmerzahl bei der Unterkunft angegeben werden muss, bitte ich alle Interessierten, sich bei Astrid Klemmer Tel. 02227/908287 zu melden oder unter www.skireisen-chris-kayser.de nachzuschauen. Wir würden uns sehr freuen, möglichst vielen Jugendlichen einen tollen Urlaub zu ermöglichen. Danke für eine tolle Woche sagen all denen, die dabei waren, Christian Kayser und Astrid Klemmer.